Lesestoff: I COME NOT TO PRAISE QWERTY, BUT TO BURY IT

Sehr interessante Thesen: Die Bereitschaft von Blackberry, weiterhin auf Smartphones mit Tastaturen zu setzen, ist Fluch (andere Hersteller werden durch Blackberrys Probleme eingeschüchtert) und Segen (immerhin gibt es noch aktuelle QWERTZ-Geräte) zugleich.

Wobei Doug Kaufman vom US-Mobilfunkbetreiber Sprint die Marktchancen eines State-of-the-Art-Telefons auf Android-Basis gar nicht so schlecht einschätzt:

“If you could have a Galaxy S4 with a QWERTY, I think people would buy that.”

Das klingt deutlich weniger negativ, als die Headline des Artikels suggeriert. Den kompletten Text gibt es bei The Verge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *